Category Archives: Pfingsten

Hunger und Durst

Hunger und Durst. Das fällt mir ein, wenn ich an Gottes Gabe, den Heiligen Geist, denke. Diese grundlegenden Bedürfnisse sind in jedem Menschen vorhanden, damit wir am Leben bleiben.

Als Baby nahm ich das nicht bewusst wahr. Ich machte mich bemerkbar, ich schrie, weil mein Körper ernährt werden wollte. Meine Mutter wusste, was ich brauchte, und fütterte mich. Als ich größer wurde, bekam ich festere Nahrung und nach einer Weile fand ich auch heraus, dass ich Dinge selbst in den Mund stecken konnte. Manche schmeckten nicht gut, konnten sogar schädlich sein, doch nach und nach lernte ich, was gut und lecker ist. (Wie alle Kinder musste ich natürlich auch manches essen, weil es gesund war, nicht weil ich es mochte.)

Ich glaube, dass Gott uns auch Hunger und Durst nach einer Beziehung zu ihm gegeben hat. Ich kann mich nicht entsinnen, dass mir das als kleines Kind bewusst gewesen wäre. Doch ich bin sicher, dass ich darauf vorbereitet wurde, meinen geistlichen Hunger wahrzunehmen, indem meine Eltern mich mit einfachen geistlichen Erfahrungen fütterten.

Als ich eine persönliche Entscheidung für Jesus traf, begann ich auch über das nachzudenken, was ich in der Gemeinschaft mit anderen Gläubigen sah und erlebte. Viele hatten eine lebendige Beziehung zu Gott. Um bei dem Vergleich zu bleiben: Ihre Persönlichkeit und ihr Dienst waren so, wie wenn jemand gute, selbst gemachte Speisen und Getränke serviert. Aber es gab auch welche, die offenbar kalte Essensreste austeilten.

Diese Erfahrung des beständigen Lernens hat sich mein ganzes Leben hindurch fortgesetzt. Mein Durst nach dem lebendigen Wasser und mein Hunger nach dem Brot des Lebens in Jesus werden angeregt durch Menschen, denen ich begegne, durch den Besuch von Gottesdiensten verschiedener kirchlicher Traditionen und durch das Lesen der Bibel und anderer Bücher.

Als ich etwa fünfzehn Jahre alt war, hatte ich eine Klassenkameradin, die Freude in Jesus ausstrahlte. Sie schickte mir einmal eine Mitteilung auf einer Postkarte mit einem Bild und den Worten Jesu: „Wer an mich glaubt, aus dessen Innerem werden Ströme lebendigen Wassers fließen“ (Johannes 7,38 NLB). Ich bekam Durst!

Mitte der 70er-Jahre erfuhren viele junge Leute in der Heilsarmee Gottes Liebe ganz neu durch den Heiligen Geist. Ich begann Predigten von Catherine Booth zu lesen und stellte fest, dass die junge Heilsarmee mit diesem Leben und dieser Kraft erfüllt war. Die Worte Jesu in Lukas 11,13 (NLB) ermutigten mich: „Wenn aber selbst ihr sündigen Menschen wisst, wie ihr euren Kindern Gutes tun könnt, wie viel eher wird euer Vater im Himmel denen, die ihn bitten, den Heiligen Geist schenken.“ Ich bat ihn!

In meinem dritten Jahr als Offizierin dachte ich, ich hätte vom Heiligen Geist alles, was ich brauche. In manchen Korps gab es Gottesdienste, bei denen Gott durch einen Evangelisten auf besondere Art an Menschen wirkte. Viele wurden verändert und erneuert, andere hingegen hatten Angst. Ich war herausgefordert, Gott zu vertrauen und mich tiefer auf ihn einzulassen. Nicht nur als persönliche Erfahrung, sondern um für meinen Dienst mit Gott ausgerüstet zu werden.

Doch das war noch nicht alles. Wie das Essen, das meinen Körper ernährt, brauche ich auch tägliche Rationen von „Leben in ganzer Fülle“* in Jesus ebenso wie geisterfüllte Festessen bei Konferenzen und Veranstaltungen.

Hunger und Durst nach dem Heiligen Geist. Gott sei Dank habe ich die noch. „Selig sind, die da hungert und dürstet nach der Gerechtigkeit; denn sie sollen satt werden“, sagt Jesus in Matthäus 5,6.

*Johannes 10,10

Dieser Artikel wurde im Heilsarmee Magazin Nummer 5/2018 veröffentlicht.

Hurray! Pentecost / Hurra! Pfingsten

What is Pentecost about? “People were confused because they understood what was said, not because they heard different languages.” (Egil Svartdahl) (Acts 2:1-21)

I will celebrate Pentecost with the people in Göppingen Corps. The message will be about the Holy Spirit helping us to understand… the Bible, the times we live in and our own personal calling. As Christians, we can be more confused when we understand what the Spirit says than when we live in ignorance.

This confusion can make us hungry for being filled with the Spirit of God or it can be an excuse for keeping our distance from God. What is your choice in the confusion about the work of the Spirit? Do you start making jokes about what’s going on in order to keep the Holy Spirit at a distance, as the people in Jerusalem did? Or does it awaken in you a longing for a presence and a power in your life that really makes you feel alive!

For me, there is no doubt about what I choose over and over again. “Blessed are those who hunger and thirst for righteousness,” says Jesus. That is not a longing for activity but to be filled with the Spirit of God.

Come Holy Spirit!

Pfingstrose / The name for peony in German is ‘Pentecost Rose’

Worum geht es eigentlich an Pfingsten? „Menschen waren verwirrt weil sie tatsächlich verstanden, was gesagt wurde, nicht weil sie verschiedene Sprachen hörten.“ (Egil Svartdahl) (Apg 2,1-21 )

Ich werde Pfingsten mit den Menschen im Korps Göppingen feiern. In der Botschaft wird es um das Thema gehen, wie der Heilige Geist uns helfen kann beim Verständnis von… der Bibel, den Zeiten, in denen wir leben, und meiner persönlichen Berufung. Als Christen können wir durch das Verstehen dessen, was der Heilige Geist sagt, verwirrter sein, als wenn wir in Ignoranz leben.

Diese Verwirrung kann uns hungrig machen nach einem vom Geist Gottes erfüllten Leben oder es kann eine Ausrede sein, um uns von Gott entfernt zu halten. Was ist deine Entscheidung in der Verwirrung um die Arbeit des Geistes? Machst du, wie die Menschen in Jerusalem, Witze über das, was passiert, damit der Heilige Geist Abstand hält? Oder erweckt sie ein Verlangen nach einer Gegenwart und einer Kraft in deinem Leben, die dir das Gefühl gibt, wirklich lebendig zu sein!

Für mich gibt es keinen Zweifel, was ich immer und immer wieder wähle. „Gesegnet sind die, die es nach Gerechtigkeit hungert und dürstet“ sagt Jesus. Das ist kein Verlangen nach Aktivität sondern nach einer Erfüllung mit dem Geist Gottes.

Komm Heiliger Geist!